Sie waren hier.
Jüdisches Landleben in Südhessen

Zusammen mit KATZKAISER konzipierten und realisierten wir 2016 für die Dauerausstellung der Hessenpark GmbH interaktive und statische digitale Medien. Die Medien sind Teil einer Ausstellung zu jüdischem Landleben in Hessen.

Jeder Bildschirm zeigt  Informationen zu je einer Familie 

Auf vier in einen Tisch eingelassenen Displays werden die Geschichten von vier verschiedenen jüdischen Familien erzählt. Die einzelnen Kapitel sind dabei chronologisch geordnet über ein Hauptmenü zugänglich. Die Interaktion findet über in die Displays integrierte Vandalismustaster statt. In der Position mit den Tastern korrespondierende Piktogramme zeigen dem Nutzer jederzeit die verfügbaren Interaktionsmöglichkeiten an.

Benutzeroberfläche mit Interaktionselementen

Das Interaktionskonzept erschließt sich dem Benutzer leicht und lädt zur Benutzung ein. Das Interface wurde auf Basis der Ausstellungsgrafik gestaltet. Es bedient sich einer gelernten, in digitalen Medien weit verbreiteten Ikonografie und ermöglicht somit eine schnelle, intuitive Orientierung. Die klare, auf die Bildschirmdarstellung optimierte Typografie und ein ausgewogenes Verhältnis von Text- und Bildinhalten lässt den Benutzer die Inhalte mühelos erfassen.

Projektion mit einem Tageslichtbeamer

Für die Projektion einer animierten Karte wurden auf Basis einer Datenbank mit Standortdaten automatisiert alle benötigten Grafiken erstellt. Die Animation visualisiert die Zahl und die Standorte der Synagogen in Hessen zwischen 1600 und heute in verschiedenen Schritten und vermittelt dem Besucher nicht nur ein Gefühl dafür, wie die Anzahl der Synagogen abgenommen hat, sondern zeigt gleichzeitig an, wie die Standorte mittlerweile genutzt werden.

Fotografie: Norbert Miguletz, Frankfurt
Technik: ArchimediX, Ober-Ramstadt